Sonstige

Der Kammerchor

start

Der Kammerchor der Musikschule unter der Leitung von Gabriele Hegemann  besteht seit 1993 und hat sich im Laufe der Zeit durch verschiedene große Konzerte , zuletzt mit der Aufführung der Zauberflöte, des Messias, des Figaro und des Orpheus in der Unterwelt einen Namen gemacht. Sein Repertoire umfasst unter anderem Werke von G. Carissimi, G.Ph. Telemann, J.S. Bach, W.A.Mozart, Ch. Gounod, G. Rheinberger, R. Schumann, J. Brahms, G. Faure, M.Reger.

Die musikalische Auseinandersetzung mit den verschiedensten Sparten wie: geistliche und weltliche Chormusik des Frühbarock, des Barock, der Romantik und des Impressionismus sowie auch der Oper und der Operette zeugt von Flexibilität und Neugier der Mitwirkenden.

Neben der Arbeit an der Literatur wird auch hier die stimmschonende und ausbauende ganzkörperliche Gesangstechnik als wichtiges Fundament vermittelt. Schon geübtere Chorsänger/innen insbesondere in den Stimmlagen Alt, Tenor und Bass wären zur Verstärkung erwünscht!

Die Proben des Kammerchores finden in der Regel vierzehntägig montags von 18.45 Uhr bis 20.15 Uhr im Raum 1.06 der Musikschule statt.

Zauberfloete

Kinderchor

Im Jahr 2018 wurde an der Musikschule unter der Leitung von Gabriele Hegemann ein Kinderchor gegründet. Hier ein Foto vom Tag der offenen Tür 2019:

Flautomania

nennt sich das Querflötenensemble der Musikschule

Das Querflötenensemble der Musikschule, 1993 (!) gegründet, besteht z.Z. aus 16 FlötistInnen aller Altersstufen, die die Freude am gemeinsamen
Musizieren zusammenführt.

flautomania1

Klangexperimente mit:
– chorisch besetzter Originalliteratur,
– Arrangements ( Bach, Mozart, Mendelssohn, Joplin, Gershwin, Filmmusiken),
– zeitgenössischen Originalkompositionen (Shekov,Offermans,Dorwarth) bilden das Repertoire dieses Ensembles.
Durch die Verwendung von u.a. zwei Alt- und zwei Bassquerflöten wird ein ausgewogener Ensembleklang erreicht.

Flautomania beim Konzert zum 25-jährigen Bestehen am 24. Juni 2018:

Bei über 100 Auftritten in und außerhalb der Musikschule, bei Konzerten u.a. in Essen, Oberhausen, Duisburg, Kempen, in Zusammenarbeit mit örtlichen Chören hat sich das Ensemble einen Namen gemacht.

Die Ensembleproben finden mittwochs von 18:45 bis 19:45 Uhr in Raum 1.06 der Musikschule unter der Leitung von Gudula Elsenbruch statt.
Interessierte MitspielerInnen sind immer willkommen.

Songwriting

ist ein Teil des Unterrichts Pop, Jazz, Musical Gesang und bietet Hilfestellung bei der Komposition eigener Songs. Eigene Texte/Songs  werden im Unterricht verfeinert oder vervollständigt,  passende Melodien/Harmonien  gefunden und auf Wunsch kann eine zweite Stimme hinzugefügt werden.

Suzuki-Violine

ist eine besondere Unterrichtsform, die sich durch die Kombination aus Einzel- und Gruppenunterricht sowie einem frühen Unterrichtsbeginn schon im Vorschulalter auszeichnet. Dabei steht das Lernen durch Nachahmung im Vordergrund. Wie bei der Muttersprache wird in der Anfangsphase auf das Lesen verzichtet (erst sprechen, dann lesen und schreiben). Die Kinder erlernen ihr Instrument durch Hören, Nachahmen und Verbessern.  Jedes Kind bestimmt sein Lerntempo durch seine Konzentrationsfähigkeit und seine Leistungsbereitschaft selbst, wobei ein Elternteil in den ersten Jahren aktiv am Unterricht teilnehmen sollte. So wird gewährleistet, dass das Kind beim häuslichen Üben eine kompetente Unterstützung erhält.

Vocal Percussion/Beatbox

ist eine Form des Gesangs, die sich voll der Imitation von Schlag- und Percussionsinstrumenten durch Stimme und Körperklänge widmet. Erste Schritte, angefangen mit einfachen Grundsounds bis hin  zum kompletten „Groove/Beat“ werden im Unterricht, der einen Teilbereich des Faches Pop, Jazz, Musical Gesang  bildet, erlernt.