Orpheus in der Unterwelt

Sonntag, 7. Oktober 2018, 17.00 Uhr

Kulturhalle
Von-der-Leyen-Platz 1
Leitung: Gabriele Hegemann

Es ist vollbracht! – Die Gesangsklasse Gabriele Hegemann der Musikschule Neukirchen-Vluyn konnte begeistern

Am 7.10. war es wieder soweit, die Kulturhalle wurde zum 3. Mal zum Opernhaus und diesmal war die Wahl auf Offenbachs Oper gefallen. Die wirklich sehr andere Form der klassischen Sage von Orpheus und Eurydike wurde schwungvoll und voller Begeisterung gesungen und gespielt. Diese Stimmung übertrug sich auch auf die Zuhörer, die mit Spaß der Bühnenhandlung folgten.

Es war eine gelungene Mischung aus sehr jungen Stimmen, die Titelrolle wurde von der jüngsten Solistin gestaltet und erfahrenen Sängerinnen und Sängern im Chor und den Solopartien. Auffällig waren insbesondere die Chorauftritte, stimmgewaltig, interpretationssicher und voller Spielfreude gestalteten sie alle Partien in der Ober oder Unterwelt. Nicht zuletzt die Kooperation mit AGs des Stursberggymnasiums bereicherte die Aufführung, eine alternative Interpretation des bekannten Cancans und die jungen Stimmen der Schülerinnen ergänzten das Ensemble perfekt. Das kleine „Orchester“ – Klavier, Geige, Queerflöte und Akkordeon – gaben den Sängerinnen und Sängern ein sicheres Fundament und das Bühnenbild, eine gelungene Videoinstallation von Ludwig Kuckarts, eine optische Ergänzung.

Das alles gelang aber sicher nicht zuletzt dadurch in dieser überzeugenden Weise, weil die treibende Kraft, Gabriele Hegemann, nicht nur Regie führte, einstudierte, dirigierte  sondern auch allen Mitwirkenden das Gefühl gab, der Aufgabe gewachsen zu sein. Man darf gespannt sein, welche Oper als nächste auf dem Programm stehen wird.

Hier noch einige Fotos der Aufführung: